Zahngold
 
 

Zahngold

Werbung

Bei Zahnbehandlungen ist es noch immer üblich, dass Zähne mit Goldkronen vergoldet werden. Dies geschieht vor allem deshalb, weil Gold ein Edelmetall ist, welches sehr korrosionsbeständig ist und somit eine äußerst lange Lebensdauer aufweist. Das Problem besteht jedoch darin, dass Kronen nicht sehr gut halten und deshalb meist schon nach wenigen Jahren neue Kronen nötig sind.

Die Zahnärzte sind beim Entfernen von Kronen verpflichtet, den Patienten das Gold auszuhändigen. Aus diesem Grund besitzen viele Menschen das Zahngold der entfernten Kronen und haben nun die Möglichkeit, das Gold zu verkaufen. In diesem Fall wird das Gold von Goldschmieden eingeschmolzen und weiterverarbeitet. Der Gewinn, den man bei einem solchen Verkauf macht ist abhängig vom Gewicht des Goldes.

Das Gold sollte am besten an eine Scheideanstalt geschickt werden, die das Zahngold reinigt, in die einzelnen Bestandteile trennt und schließlich der Wiederverwendung zuführt. Von der Scheideanstalt erhält man dann einen Tagespreis, der am Goldmarkt orientiert ist. Das Zahngold kann einfach in einem gepolsterten Umschlag an die Scheideanstalt geschickt werden, gemeinsam mit einem Versandformular, das auf den Webseiten der Anstalten erhältlich ist. Dort sind auch detaillierte Informationen und Adressen erhältlich. Die Adressen der Scheideanstalten sind meist neutral, damit der Inhalt des Umschlages nicht kenntlich wird.

 
zurück
keine vorhergehende SeiteHomebearbeitenvor zu Zahngold verkaufen